Hvide Sande- Idylle am Ringkøbingfjord

Der kleine Fischerort Hvide Sande liegt an der Nordseeküste Jüdlands in der Region Midtjylland. Neben den zahlreichen Sehenswürdigkeiten beeindruckt das 3000 Einwohner kleine Städtchen vor allem durch den Fischereihafen, der fünftgrößter des Landes ist.

Sehenswürdigkeiten in Hvide Sande

Der Hafen von Hvide Sande ist durch eine Hebebrücke vom Ringkøbingfjord abgegrenzt. Etwa 90 Fischereifahrzeuge haben hier ihre Heimat und durch moderne Standards ist der Fisch aus Hvide Sande überall im Land äußerst beliebt. Touristen sollten in keinem Fall eine der täglich stattfinden Fischereiauktionen direkt am Hafen verpassen. Das Haus der Fischerei, dem „Fiskeriets Haus“ bietet mit einem riesigen Salzwasseraquarium und zahlreichen Infos über die Verarbeitung und den Verkauf von Frischfisch Sehenswertes für die ganze Familie.

Interessantes in der Umgebung

In dem kleinen Örtchen Nørre Lynvig liegt in einem Naturschutzgebiet gelegen der wunderschöne Leuchturm „Lynvig Fyr“, dessen blinkendes Licht über 40 Kilometer hinaus ins Meer zu sehen ist. Der Leuchtturm, der 1906 erbaut wurde, kann von Besuchern bei guter Wetterlage bestiegen werden.

Am südlichen Ende des Ringkøbingfjordes liegt die Halbinsel „Tipperne“. Das Naturschutzgebiet stellt durch seine endlosen Wiesen und kleine Seen das optimale Brut- und Rastgebiet für zahlreiche Zugvögelarten dar. Für Besucher gelten strenge Vorschriften, so dürfen Wiesen abseits des Weges in keinem Fall betreten werden. Neben zwei Vogelbeobachtungstürmen, informiert eine Ausstellung über die verschiedenen Vogelarten, ihr Zugverhalten und die heimische Pflanzenwelt.

Weitere Beiträge

Tags: , , , , ,

Suche


Schlagworte