Roskilde

Dom in RoskildeRoskilde auf Seeland ist eine Stadt voller Traditionen, sie gilt als Stadt der Könige und Wikinger. Heute ist sie eine lebendige und gemütliche Universitätsstadt, die nichts Verstaubtes an sich hat. Mittelpunkt der Stadt ist der Dom, dessen Doppeltürme schon von weitem zu sehen sind.

Geschichte von Roskilde

Der Sage nach wurde sie von König Ro gegründet, historisch nachvollziehbar ist die Stadtgeschichte bis in die Wikingerzeit. 1998 feierte die Stadt daher 1000-jähriges Jubiläum. Um 1020 wurde die Stadt Sitz der Bischöfe von Seeland, von da an entwickelte es sich zu einem Zentrum des Katholizismus und auch der königlichen Macht, zeitweise war es sogar Sitz der dänischen Monarchen. Wegen des besseren Hafens wurde jedoch 1416 Kopenhagen zur Hauptstadt erklärt. Danach stagnierte der Ort, was durch die Reformation zusätzlich verstärkt wurde. Erst im 19. Jahrhundert mit Ankunft der Eisenbahn und im 20. Jahrhundert mit der Gründung der Universität konnte die Stadt neue Bedeutung erlangen. Heute gilt sie außerdem als Dänemarks Zentrum für Energieforschung und Umweltforschung.

Dom von Roskilde

Hauptattraktion der Stadt ist sicherlich die Domkirke. Sie gehört zu den Nationaldenkmälern Dänemarks, die UNSECO zählt sie zum Weltkulturerbe. Ihr Bau begann bereits im Jahr 1170, auf den Grundrissen dreier Vorläuferkirchen, zog sich der Bau jedoch über mehrere Jahrhunderte hinweg. Zunächst war sie als romanische Basilika geplant, doch schon um 1200 wurde sie gotisch geformt. Bekannt sind besonders die Grabstätten der Könige: Von Margerethe I (gest. 1412) bis zur Königinnenmutter Ingrid (gest. 2000) sind hier die dänischen Monarchen beerdigt.

Wikinger in Roskilde

Wikinger in RoskildeWeiteres Muss sind die Vikingeskibshallen im Norden der Stadt. Hier findet man fünf Wikingerschiffe, die 1962 bei Skudelev gefunden worden waren. Man vermutet, dass sie um 1000 absichtlich versenkt worden waren, um die Zufahrt für feindliche Schiffe zu erschweren. Beeindruckend ist auch die Präsentation: Durch eine Glasfront schaut man draußen auf den Fjord. Hier kann man im Sommer auch auf dem nachgebauten Wikingerschiff Hilge Ask in See stechen. Auf der Museumsinsel sind weitere rekonstruierte Schiffe zu finden, außerdem können sich Besucher an Handwerksarbeiten beteiligen.

Roskilde Festival

In Roskilde findet jeden Sommer das größte Musikfestival Nordeuropas statt. Das Roskilde Festival lockt mit seinem Topprogramm jedes Jahr am letzten Juniwochenende etwa 70 000 Besucher in die Stadt. Seit 1971 existiert das Großereignis, dessen Programm von Rock bis zu HipHop und elektronischer Musik reicht.

(Bildquellen: kramrecords, antonystanley)

Weitere Beiträge

Tags: , , ,

Suche


Schlagworte