Slagelse

Slagelse war bereits im Mittelalter ein wichtiger Handelsplatz, wegen seiner Lage zwischen Kopenhagen und West-Seeland. Durch mehrere große Stadtbrände sind nur wenige historische Gebäude erhalten geblieben. Das älteste Gebäude ist die St.-Peter-Kirche, die wie die St.-Michael-Kirche aus dem 13. Jahrhundert stammt. In der Nähe der letzteren liegt auch die ehemalige Lateinschule von H.C. Andersen.

Trelleborg

Ein absolutes Muss ist ein Besuch der Trelleborg, die etwa 7 Kilometer westlich liegt. Die alte Wikingerburg wurde vermutlich von König Harald Blauzahn als militärischer Stützpunkt errichtet. Bis zu 5000 Menschen konnten auf der sechs Hektar große Anlage leben. Die Anlage selbst wurde von einem 6 Meter hohen Ringwall umfasst, zwei Wege durchliefen den Innenraum und mündeten jeweils am Wall in ein Eingangstor. Die Wege viertelten den Kreis, in jedem dieser Viertel stand eines der Langhäuser. Am Eingang ist ein solches rekonstruiertes Langhaus zu besichtigen, das früher zur Vorratslagerung oder als Werkstatt diente.

Die Funde, die bei Ausgrabungen in 1990er-Jahren gefunden worden sind, können im Museum gesehen werden. Dank moderner Technik wird hier die Geschichte der Burg wieder lebendig. Auch werden Aktivitäten wie Bogenschießen oder Rudertouren im Wikingerboot angeboten. Slagelse ist daher besonders wegen seiner Nähe zu dieser spektakulären Wikingeranlage interessant.

(Bildquelle: erestor0404)

Weitere Beiträge

Tags: , ,

Suche


Schlagworte