‘Inseln’

Rømø – Urlaubsparadies im Süden Dänemarks

Die kleinen Insel Rømø liegt ganz in der Nähe der Nordseeinsel Sylt an der südlichen Westküste Dänemarks. Die beliebte Ferieninsel mit ihren 11 kleinen Ortschaften ist ungefähr 130 km² groß und wird von rund 650 Einwohnern, bewohnt.
Sehenswürdigkeiten
Zahlreiche Touristen zieht es jedes Jahr an die beiden breitesten Sandstrände Nordeuropas im Süden und Norden der Insel , die teilweise sogar mit dem …

Dänische Bevölkerung

Dänemarks Bevölkerung beläuft sich auf knapp 5,3 Millionen Einwohner. Damit hat sich die Einwohnerzahlen innerhalb eines Jahrhunderts verdoppelt, 1900 gab es nur 2,5 Millionen Dänen. Die Bevölkerungsdichte beträgt 122 Einwohner pro Quadratkilometer. Die am dichtesten besiedelten Gebiete sind die Insel Fünen und Seeland mit der Hauptstadtregion Kopenhagen sowie die nordjütische Insel nördlich des Limfjords. Die zahlreichen kleinen …

Møn / Mön

MönMøn schmiegt sich eng an die Nachbarn Seeland und Falster, mit denen es jeweils durch eine Brücke verbunden ist. Die „Insel der weißen Riesen“ ist besonders bekannt für ihre schneeweißen Kalksteinklippen, die im Osten der Insel 140 Meter in die Tiefe stürzen. Am Klippenrand führen Spazierwege entlang, immer wieder hat der …

Falster

Die beiden kleinen Inseln Falster und Lolland werden meist als Einheit behandelt, dabei sind sie durchaus unabhängig voneinander, wenn auch durch zwei Brücken miteinander verbunden. Die kilometerlangen Sandstrände um Marielyst locken besonders Familien mit Kindern an. Da verwundert es auch nicht, dass die Insel neben den Stränden auch …

Lolland

Lolland KnuthenborgDie kleine Insel Lolland liegt ebenso wie Falster und Møn an der Südspitze von Seeland. Für die Anreise nach Dänemark aus Deutschland führt der kürzeste Weg von Puttgarden über den Fehmarnbelt ins lolländische Rødbyhavn. Markenzeichen der Insel sind unter anderem ihr fruchtbares Land, der größte Ferienpark Nordeuropas …

Langeland

Die Urlaubsinsel Langeland vor Südfünen trägt ihren Namen zu Recht: Sie ist gerade mal 10 km breit, dafür 55 km lang. Die vielen kleinen Strände, schöne Steilküsten, im Landesinneren Buchenwälder, Windmühlen und gut ausgebaute Fahrradwege locken die Besucher an.
Anreise nach Langeland
LangelandVon Spodsbjerg fahren stündlich Fähren nach Tårs / Lolland, die Fahrt …

Ærø / Aerö

AeröÆrø liegt im südlichen Inselmeer von Fünen und ist etwa 88 km² groß. Besucher schätzen die Insel besonders wegen ihrer ländlichen Idylle: Gemütlich lässt sich auf Fahrradwegen oder schmalen Landstraßen radeln, vorbei an Feldern, Windmühlen und gepflegten alten Fachwerkhäusern mit Reetdächern. Schon an einem Tag lässt sich die Insel mit …

Rømø / Römö

Rømø ist eine Badeinsel am Wattenmeer, die man kurz hinter der deutschen Grenze erreicht. Die Insel lockt mit endlosen Badestränden, wobei besonders der fast 800 Meter breite Strand bei Lakolk an der Westküste bei Badeurlaubern und Windsurfern beliebt ist. Viele Strände sind zudem so breit, dass sie sogar mit dem Auto befahren werden können. Die größte dänische Nordseeinsel bietet genug …

Seeland

Seeland (Sjælland) ist mit 7026 km² nach Jütland die zweitgrößte Insel Dänemarks. Wobei es mittlerweile keine „richtige“ Insel mehr ist, denn es ist über mehrere Brücken mit dem Festland verbunden: Zum einen gibt es seit 1998 die Storebæltbrücke, über die man in 10 Minuten nach Fünen gelangt, seit 2000 gibt es außerdem eine Brücke von Kopenhagen nach …

Fünen

Fünen (Fyn) hat den Ruf einer Märcheninsel: Sanfte Hügel, eine buchtenreiche Küste, Kornfelder, dazwischen idyllische Dörfer und kleine Städte – das alles bietet die Insel. Landwirtschaft und Tourismus leisten den größten Beitrag zur Wirtschaft der knapp 3000 km² großen Insel. Aber auch die Seefahrt und die Fischerei tragen einen wichtigen Teil zum Handel bei….

Seite 1 von 212

Suche


Schlagworte